Welche Mala passt zu mir?

Eine Mala ist mehr als ein Schmuckstück. Sie ist ein wunderbarer Begleiter in deinem Alltag, eine Erinnerung an die Intentionen in deinem Leben oder auch einfach ein Helfer bei der täglichen Meditation.

Bei der großen Auswahl an verschiedenen Materialen, Farben und Wirkungen, die mit diesen Ketten verbunden sind, fällt es manchmal schwer, sich für eine bestimmtes Modell zu entscheiden. Deshalb wollen wir dir in diesem Artikel helfen, genau die richtige Mala für dich zu finden.

Der Weg zur eigenen Mala ist ein sehr persönlicher Prozess, der dich Stück für Stück mit dir in Verbindung bringen wird. Und genau das ist es auch, Wass eine Mala von einer gewöhnlichen Kette unterscheidet: die Auseinandersetzung mit dir selbst und der Intention, bei der dich die Kette unterstützt soll.

Methode 1: Vertrau auf deine Intuition

Gibt es eine Mala, die sofort deine Aufmerksamkeit erregt?Wenn du dich ganz spontan zu einer bestimmten Kette, einem Stein oder einer Farbe hingezogen fühlst, dann vertraue darauf. In den allermeisten Fällen ist genau das die Qualität, die du gerade in deinem Leben brauchst. Lass dich nicht verunsichern, weil du dir eigentlich etwas anderes vorgenommen hattest. Nach unserer Erfahrung mit vielen Freunden und Bekannten, ist der erste Impuls meist intuitiv der richtige in der aktuellen Lebenssituation. Also nimm ein paar Atemzüge. Verbinde dich mit dieser einen Mala und fühle in dich hinein, ob es nicht genau jetzt genau die richtige Mala für dich ist.

Meistens weiß dein Bauchgefühl von allein, was du gerade brauchst und in welcher Lebensphase du steckst. Hast du eine Mala gesehen, die dich von der ersten Sekunde an nicht mehr losgelassen hat? Zu der du auf Anhieb eine tiefe Verbindung spürst? Die einfach unbeschreiblich schön aussieht? Dann ist diese Kette sehr wahrscheinlich die richtige.


Vertrau auf deine Intuition, auch wenn du dir vielleicht etwas Anderes vorgenommen hast. Nach unserer Erfahrung mit vielen Freunden und Bekannten, ist der erste Impuls meist der richtige für deine aktuelle Lebenssituation. Wenn deine Intuition entschieden hat, welcher Stein und welche Farbe genau jetzt für dich unterstützend wirkt, dann nimm diese Kette. 


Also nimm ein paar Atemzüge. Verbinde dich mit dir selbst und fühle in dich hinein, ob es nicht genau jetzt schon eine richtige Mala für dich gibt.

Methode 2: Die Bedeutung deiner Mala finden

Malas können dir dabei helfen, dich auf eine bestimmte Intention zu konzentrieren und diese in deinen Alltag zu integrieren.

Um eine Intention zu finden, ist es wichtig, dass du dir Zeit für dich nimmst. Spüre in dich hinein, welche Themen dich gerade beschäftigen und schreibe jede Kleinigkeit auf - deine Gedanken werden dich leiten. Gehe nun der Sache auf den Grund und überlege, welche Intention, welche Qualität du jetzt in deinem Leben brauchst, um dich mit genau diesen Themen auseinanderzusetzen. Vielleicht Selbstvertrauen? Mut? Etwas Ruhe?

Hier sind ein paar Fragen für dich, die dir helfen, in dich hinein zu spüren:

  • Hast du dich aus einem bestimmten Grund dazu entschieden, dir eine Mala anzuschaffen?
  • Wohin wandern deine Gedanken, wenn du vor dich hin träumst?
  • Wovon möchtest du mehr in deinem Leben integrieren?
  • Was erledigst du nur aus reinem Pflichtbewusstsein?
  • Was macht dich hingegen so glücklich, dass du strahlst und wie erreichst du diesen Zustand?

Jede unserer Malas verkörpert eine bestimmte Intention. Wenn du also herausgefunden hast, welcher Qualität du mehr Raum in dein Leben geben möchtest, kannst du dich an den Namen und Beschreibungen unserer Malas orientieren. Zu jeder Kette haben wir auch noch ein mal detailliert beschrieben, welche Wirkungen den Steinen zugeschrieben werden und wofür sie gedacht sind.

Genieße den Prozess

Jeder braucht seine Zeit, um Entscheidungen zu treffen. Meistens ist dein Kopf schon etwas klarer, wenn du eine Nacht darüber geschlafen hast. Egal, ob sich deine Intuition spontan für eine Mala entschieden hat oder du zuerst nach einer Intention suchst: genieße den Prozess, denn das ist der Beginn davon, dass du dich intensiv mit dir auseinandersetzt.

Und mit jeder Meditation wird das Verhältnis zu deiner Mala ganz von alleine ein Stückchen persönlicher werden - so dass sie nach ein paar Wochen sowieso ganz genau deine Mala sein wird.